Reise nach Usbekistan vom 25. März bis 4. April 2019

Nach unserer Ankunft in Tashkent am 25.03.2019 haben wir den Tag noch in einem  Restaurant in unserem Hotel bei einem Abendessen ausklingen lassen.  Am nächsten Tag ging es dann richtig los. Wir haben uns die vielen Sehenswürdigkeiten, Bazar, Metro, Weiße Moschee etc. angesehen. Nach dem großen Erdbeben 1966 wurden viele neue Akzente dort gesetzt.

Für den Abend hatten wir eine Einladung durch die Usbekische Freundschaftsgesellschaft in Taschkent bei einer  traditionellen usbekischen Familie. Eine usbekische Sängerin und die Familienmitglieder haben uns die usbekische Tradition „Keling salom“ gezeigt. Wir haben miterlebt, wie man das usbekische Nationalgericht Plov am offenen Feuer im Innenhof kocht. Der Tisch war natürlich voll von verschiedenen usbekischen Köstlichkeiten. Die Gastgeber waren sehr herzlich und offen. Das hat natürlich allen sehr gut gefallen. Das hatten die meisten so noch nicht erlebt. Es wurde natürlich fleißig fotografiert.

Am nächsten Tag schon früh Weiterflug nach Urgentch/Chiva. Das Wetter war nass und regnerisch. Aber das tat unserem Wissensdrang über die Geschichte und den tollen historischen Gebäulichkeiten keine Abbruch. Sind sofort los.
Kulturell gibt es dort eine Unmenge zu sehen. Die Stadt ist nicht umsonst Weltkulturerbe.
Dann am nächsten Tag einen Ausritt mit einem bequemen Bus in die Steppe zur  Festung » Ayaz Kala «. Die Festung ist ganz aus getrocknetem Lehm. Ein toller Anblick so mitten im Nirgendwo. Anschließend ein gutes Mittagessen in einer Jurte nicht weit von dort mit guter Harmonie Anlage.
Dann Weiterfahrt mit einem bequemen Bus in Richtung Buchara.
Dort wurden wir schon erwartet. Wie jedes Jahr gibt es für die Delegation einen sehr warmen Empfang mit Brot und Salz. Ein Besuch der Schule Nr. 1 mit einem tollen Konzert, das die Kinder für uns vorbereitet haben, vielen Süssigkeiten aus Deutschland, Fußball, Gastgeschenken für die Reisegruppe und anderen Dingen der Gruppe war angesagt.
Außerdem ein Empfang beim Stv. Hokim von Buchara und Einladung zum Abendessen mit Schaschlyk, Musik und Tanz auf der Terrasse. Alles vom Feinsten.
Wir sind dort ja schon durch die Städtepartnerschaft Bonn — Buchara bestens bekannt.
Wir haben uns als Gruppe in Buchara wohl gefühlt. Unser Hotel lag direkt im Zentrum der Stadt. Man konnte auch alleine viel unternehmen.
Dann Weiterfahrt mit dem Bus über Schachrisabz nach Samarkand. In Schachribabz hat sich in den vergangenen 2 Jahren sehr viel verändert. Die ganze Infrastruktur, wie Gartenanlagen rund um die vielen Sehenswürdigkeiten wurden neu gestaltet. Ein tolles Gesamtkunstwerk. Die Monumentalbauten von Amir Timur hat die Gruppe umgehauen. Wirklich grandios.
Dann sind wir in Samarkand angekommen. Abends war noch ein Highlight für die Gruppe geplant. Einen abendlichen Besuch des Registan Platzes mit grandioser Beleuchtung der spektakulären Bauten aus der Timuriden Zeit. Außerdem, war nicht angekündigt, eine große Lasershow aus der Geschichte Usbekistans. Es war sehr schön!
Am nächsten Tag dann das übliche Programm. Viele tolle Gebäude zu sehen und natürlich der große Bazar von Samarkand.
Dann am Abend Weiterfahrt mit dem Schnellzug » Afrosiab » nach Tashkent. Da ist der Weg das Ziel. Ein toller Zug mit viel Komfort zu reisen.
Zurück in Tashkent hat uns unser Reiseveranstalter zu einem großen Abschiedsessen in sein Privathaus eingeladen. Es gab als Hauptgericht ein traditionelles Gericht » Dymlama » von einem Hobbykoch und Freund zubereitet. Es war alles sehr geschmackvoll, sowie das Essen als auch das ganze drum und dran. Ein junger Musiker hat für uns ein paar Schaschmakom Lieder auf einem usbekischen Musikinstrument gespielt. Es war ein sehr schöner  herzlicher und gemütlicher Abend mit den liebevollen Gastgeber. Wir haben uns wieder sehr wohlgefühlt.

Ich möchte an dieser Stelle im Namen der ganzen Gruppe  bei unseren Partnern in Usbekistan — dem Reisebüro «Grand Turizm Servis», der Freundschaftsgesellschaft Usbekistan Deutschland, dem Verein «Partnerstädte von Buchara» und der Stadt Buchara — für die tolle Organisation  herzlich bedanken!

Es war wieder einmal eine tolle Reise durch Usbekistan in 2019!  Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mit uns im Jahr 2020 nach Usbekistan mitkommen.

Dieter Brandenburger, Vize-Präsident der Deutsch-Usbekischen Gesellschaft e.V. , Reiseleiter

Mehr Bilder finden Sie in der Bildergalerie unter:

http://deutsch-usbekische-gesellschaft.de/reise-nach-usbekistan-marz-april-2019/

In Taschkent
In Taschkent
Wb9jflSw
zLqMoYJw
Chiwa
Chiwa
Ayaz Kala
Ayaz Kala
Buchara
Buchara
Buchara
Buchara
In der Schule Nr. 1, Buchara
In der Schule Nr. 1, Buchara
In der Schule Nr. 1, Buchara
In der Schule Nr. 1, Buchara
In der Schule Nr. 1, Buchara
In der Schule Nr. 1, Buchara
Buchara
Schachrisabz
Schachrisabz
Schachrisabz
Samarkand
TmOSJMPM
Samarkand
Samarkand
Wir backen Brot
Wir backen Brot
Wir backen Brot
In der Papierfabrik
pR4MuL8B
Samarkand
Abendessen in der usbekischen Familie
Abendessen in der usbekischen Familie
Abendessen in der usbekischen Familie
Abendessen in der usbekischen Familie
Abendessen auf die Einladung der Stadt Buchara
20190329_193607
Abendessen auf die Einladung der Stadt Buchara
Abendessen auf die Einladung der Stadt Buchara
Abendessen auf die Einladung der Stadt Buchara
Unsere Gastgeber in Taschkent
Abendessen in Taschkent
Dieter Brandenburger, Reiseleiter, Vize-Präsident der DUsG

Herzlichen Dank an Frau Fächer und Frau Kalenberg für die wunderschönen Fotos!